Mathe Kings und Mathe Queens

Mathe Kings und Mathe Queens

Die Aktionsausstellung vom Verlag »das netz« war bereits zweimal für insgesamt für sieben Wochen im Kreishaus Herford zu sehen. Gedacht ist die Ausstellung für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren, ihrer erwachsenen Begleiter, für Eltern und Fachkräfte, die nach Methoden und Anregungen für zu Hause und ihre Einrichtung suchen.

Die Resonanz war enorm groß: Über 2.000 Kinder aus Kitas und Grundschulen aus dem Kreis Herford kamen, 190 Fachkräfte nahmen an Fortbildungen teil und begleiteten anschließend die Kinder durch die Ausstellung. Hinzu kamen weitere Gruppen, so etwa Berufskollegs mit rund 100 Erzieherinnen in der Ausbildung. 

Qualifizierung kommt zuerst

Die ersten eineinhalb Wochen waren für die Qualifizierung der Fachkräfte reserviert. Nancy Hoenisch, die die Ausstellung konzipiert hat, und ein kleines Team schulten in neun Workshops 140 Fachkräfte aus Kitas und Grundschulen vor Ort im Kreishaus.

Fachkräfte lernten die Ausstellung als Besuchende kennen, entdeckten selber und probierten aus. Erst danach schlüpften sie in ihre Rolle als diejenigen, die die Kindergruppen durch die Ausstellung führen. Kita & Co ist es wichtig, dass die Führungen den Kindern möglichst viel Freiraum lassen. Sie wollen die Macht als Erwachsene so weit verringern, dass ein Meinungsaustausch mit den Kindern stattfinden kann. Kinder sollen den Raum haben, Mathematik ganz praktisch zu denken.

Damit dies möglich wurde, war Qualifizierung ein elementarer Bestandteil des Ausstellungskonzeptes. Im Unterschied zu 2006, als die Ausstellung in modifizierter Form schon einmal im Kreishaus zu sehen war, führten 2011 die Fachkräfte aus den Einrichtungen durch die Ausstellung und nicht externe Ausstellungsbegleiterinnen.

Dadurch, dass die Fachkräfte die Ausstellung schon vorab kannten, konnten sie bereits während der Runde über die Stationen eigene Schwerpunkte setzen, die besonders gut zur eigenen Arbeit in den Einrichtungen passten. Das Wissen wurde so nachhaltig bei den Fachkräften verankert und war besonders kompatibel mit der Arbeit vor Ort.

Anregungen für die Einrichtungen

Die Kitas und Schulen aus Kita & Co waren begeistert und ließen sich von der Ausstellung motivieren. Sie richteten beispielsweise anschließend Mathe-Ecken oder -Werkstätten in ihren Einrichtungen ein. Auch das 2012 gestartete offene Angebot "Mathematik zum Anfassen" ist eine Folge der Ausstellungen. Das Angebot dort ist eine Kooperation von Kita & Co und der Stadtbibliothek.