News

Gesundheitstag: Bewegen und entspannen (29.08.2016)

(v.l.n.r.) Cornelia Völler (Kita & Co), Angela Heiler (Gesundheitskonferenz) und die Referenten Thomas Bergmann, Tanja Deppe, Renate und Klaus-Uwe Tix und Gabriele Pielsticker in gesunden Mittagspause, in der es vor allem Obst und Gemüse gab.

"Fit, gesund und glücklich" lautete das Motto der ersten Gesundheits-Lernwerkstatt für Erzieherinnen und Erzieher im Kreis Herford, veranstaltet von Kita & Co und der Gesundheitskonferenz des Kreises. 40 Fachkräfte aus Kindertagesstätten aus dem ganzen Kreis Herford kamen für einen ganzen Samstag ins Kreishaus und teilten sich in vier Workshops auf.

Gabriele Pielsticker von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen erläuterte in ihrem Workshop, wie Leitungskräfte gesund führen können. Sie bringt das Konzept der Salutogenese ein. Nach diesem Modell ist Gesundheit kein Zustand, sondern ein Prozess. Es gehe darum, das Arbeitsabläufe nachvollzogen werden können, sinnhaft erscheinen und handbarbar sind. Salutogenese stammt vom Medizinsoziologen Aaron Antonovsky und tauchte auch in dem vom Sportwissenschaftler Thomas Bergmann durchgeführten Workshop auf, bei dem sich alles darum drehte, wie die Erzieherinnen in Eigenverantwortung ihre Gesundheit stärken. Heben und Tragen sind zwei typische Fälle in einer Kita, in denen der Rücken bedroht ist, wenn eine ungünstige Haltung gewählt wird. Bergmann übte unter anderem mit den Teilnehmern, wie rückenschonend gehoben werden kann. "Es geht darum, Bewegungsverhalten zu verändern und zu verinnerlichen. Dazu braucht es zunächst ein Problembewusstsein", erläutert der Diplom-Sportwissenschafter.

Entspannt ging es in den beiden weiteren Workshops zu. Renate und Klaus-Uwe Tix vom Vorstand des ersten Nordic Walking Vereins Herford hatten Stöcker mitgebracht und drehten mit ihrer Gruppe eine Runde vom Kreishaus bis zum Aawiesenpark, selbst eine Versorgungsstation mit Wasser und Bananen hatten die Veranstalter organsiert. "Gesundheit hat viel mit Bewegung zu tun. Beim Nordic Walking werden 90 Prozent aller Muskeln aktiviert", sagt Klaus-Uwe Tix. Auf Entspannung setzte der Workshop von Tanja Deppe von "Zeit für Leben" aus Vlotho. In ihrem Yoga-Workshop vermittelte sie einige grundlegende Übungen. "Mit einem gezielten Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung können innere Spannungen abgebaut werden", sagt die Gesundheitspädagogin und Krankenschwester. Auch mit Kindern sei Yoga anwendbar, "wenn es zum Ritual in der Kita wird".

Bereits in der Vergangenheit hatten Kita & Co, ein Programm des Kreises Herford und der Carina-Stiftung, gesundheitsfördernde Bausteine für Fachkräfte aus Kitas und Grundschule angeboten. "Dieses Mal wollten wir ein kompaktes, ganztägiges Angebot machen", sagt Angelika Heiler vom Mitveranstalter Gesundheitskonferenz des Kreises Herford. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, geteilt in Vor- und Nachmittag an zwei Workshops teilzunehmen und so viel von dem Tag mitzunehmen. "Uns ist es wichtig, dass die Fachkräfte in den Kitas gesund bleiben", ergänzt Cornelia Völler von Kita & Co, "Entspannung und Bewegung sind wesentlich dafür".